Hier ist für euch meine Bücherliste: die besten 10 Bücher, die mein Leben Stück für Stück verändert habe oder die ich schon öfters gelesen habe, weil sie mich so inspiriert und bereichert haben.

  1. Ganz oben auf der Liste steht die Triologie Gespräche mit Gott von Neale Donald Walsch. Er beschäftigt sich in dieser Buchreihe mit Problemen und Fragen des individuellen Schicksals, der Beziehung des Individuums zu seinen Mitmenschen, zur Umwelt und zum Planeten Erde bis einschließlich zur Erkenntnis universeller Weisheit. Neale Donald Walsch hat mir Gott neu erklärt und mir eine neue Seite von Gott und Spiritualität gezeigt.

  2. Ebenfalls auf meiner Liste stehen die 4 Versprechen von Don Miguel Ruiz. In diesem Buch werden selbstlimitierende Glaubensätze, die uns die Freude am Leben nehmen und nötiges Leiden verursachen, aufgezeigt. Der Autor gibt 4 kraftvolle Versprechen, die aus dem Toltec kommen. Als kleinen Vorgeschmack gebe ich dir hier zwei Versprechen: 1. Nehme nichts persönlich und 2. Gib immer dein Bestes.

  3. Ein Buch, das ich auch mehrmals gelesen habe, ist Denke nach und werde reich. Die Erfolgsgesetze von Napoleon Hill. Darin beschreibt er seine dreizehn Erfolgstrategien, wie etwa Autosuggestion, Verlangen und Vertrauen. Ich habe dieses Buch mehrmals gelesen, weil es mich so gefesselt hat, dass ich garnicht mehr aufhören wollte mein “Mindset” zu verbessern oder mir mit Autosuggestion Vertrauen bei zubringen.

  4. Das Cafe am Rande der Welt von John Strelecky ist ein Buch, das man am besten liest, wenn man das Leben in seinem Tempo etwas “verlangsamen” will. Das Buch beschäftigt sich mit Fragen wie “Warum bin ich hier?” und “Was ist mein Sinn des Lebens” und noch vielen weiteren.

  5. Jetzt! Die Kraft der Gegenwart von Eckhard Tolle hat mir gezeigt, dass es eigentlich sehr leicht wäre im Jetzt zu sein, gäbe es nicht die Praxis. Er beschreibt tiefgründig und auch teilweise philosophisch den Moment. Dieses Buch ist auf jeden Fall für alljene, die lernen wollen im Moment zu leben.

  6. Von Paulo Coelho gibt es bis jetzt zwei Bücher, die ich euch empfehlen kann. Das erste Buch ist natürlich Der Alchemist. In diesem geht es um eine Hirten, der auf Schatzsuche geht, und  auf seiner Reise viele Lebensweisheiten mitbekommt. Was ich an den Büchern von Paulo Coelho so liebe, ist, dass man sehr sehr viel in das hineindeuten kann, was er schreibt und ich immer etwas Neues aus seinem Büchern mitnehmen kann. Veronika beschießt zu sterben ist das zweite Buch, das ich euch empfehle. In diesem Buch beschließt Veronika sich umzubringen und landet danach in einer Nervenanstalt. Dort beginnt sie ihren Lebenswillen wieder zu entdecken. Es geht darum verrücket zu sein ohne verrückt zu sein. Auf jeden Fall für alljene, die gerne neue Sachen ausprobieren würden, sich aber nicht trauen. Dieses Buch gibt dir eine neue Perspektive über deine verbleibende Zeit.

  7. Das Buch Der Mönch der seinen Ferrari verkaufte: Eine Parabel vom Glück von Robin S. Sharma ist eines der Bücher, das mir einen weiteren tieferen Einblick in die fernöstliche Philosophie gewährte. Es handelt von einem Staranwalt, der nach einer Herzattacke in das Himalyagebirge geht. Dort lehren ihn Mönche drei Jahre das Geheimnis des Glücks. Das Buch ist wirklich empfehlenswert, weil es auch wieder um das Thema Zeit geht und wie wir diese verwenden oder eben auch nicht.

  8. Die 4-Stunden-Woche von Tim Ferris hat mir gezeigt, dass es möglich ist mit vier Stunden Arbeit in der Woche genügend Geld zu verdienen. Er ziegt verschiedende Wege auf, wie man dieses Ziel verwirklichen kann: beispielsweise nur einmal die Woche Emails abrufen, oder sich einen Assistenten zulegen, dem man viel von der Arbeit, die man nicht unbedingt selber machen muss, abgeben kann. Das beste Beispiel dafür, dass die 4-Stunden-Woche funktionieren kann, ist jedoch Ferris selbst: Er hat es von einem Workaholic mit einer 80-Stunden-Woche mit seinem Prinzip Management by Absence zu einem freiern, reichen und glückliche Menschen geschafft

  9. Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme von Stefanie Stahl. Dieses Buch handelt von dem inneren Kind, das wir alle haben. Stefanie Stahl zeigt dir in diesem Buch wie du eine starke Freundschaft mit deinem Kind schließen kannst, Konflikte nachhaltig löst und deine Beziehungen glücklicher gestaltest. Sie gibt dir dafür Tipps, die ich selber ausprobiert habe und mir sehr mit meinem inneren Kind geholfen haben. Eben der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme.

  10. Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry. Es ist für mich ein Buch, das man alle zwei bis drei Jahre lesen sollte, um sich wieder bewusster zu werden, dass das Leben eigentlich ganz einfach ist. Die philosophisch-poetische Geschichte, die Antoine de Saint-Exupéry verwendet, plädiert vor allem auf Menschlichkeit und Menschlichkeit ist etwas, was wir zurzeit am meisten brauchen.
Language: